Radiosendungen

Ö1

Billig, noch billiger, gratis? Der Streit ums Urheberrecht für Musik im Internet
Gestaltung: Irene Suchy

23. April 2012, 18:25

Das Internet verändert die Musikwelt. Immer mehr Musik wird von Internetplattformen angeboten: die Firmen machen damit Geld, jene, die die Musik geschaffen haben, bekommen wenig bis nichts dafür.
Die Wertschöpfung aus Tonträgern hat sich bereits halbiert. Nun haben Kunstschaffende die Initiative „Kunst hat Recht“ ins Leben gerufen. Sie verweist auf das drohende Prekariat der Musikschaffenden und auf das Menschenrecht des geistigen Eigentums.
Eine mögliche Lösung klingt einfach: eine Tantiemenabrechnung im Netz. Technisch wäre das leicht machbar. Doch es fehlt die politische Lobby.

http://oe1.orf.at/programm/301032

Radio Orange 94.0

Ad Acta – Kunst, Recht & Internet II

Der strengen Reihe zweiter Streich mit Sendungsgästen Monika Mokre und Paul Stepan

Diesmal diskutieren die Politik- und Kommunikationswissenschaftlerin Monika Mokre und der Kulturökonom Paul Stepan die heikle Thematik. Trotz grossen Verständnisses für die Anliegen der Initiative ‚Kunst hat Recht‘, beurteilen sie doch viele der vertretenen Standpunkte sehr kritisch, die Stossrichtung als solche verfehlt. Lösungen haben auch sie naturgemäß nicht parat, wohl aber Vorschläge und Perspektiven.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: